HellD_21_Tage_Header_V2.jpg

Open Call for Projects als PDF 

Im Sommer 2021 werden Hellersdorfer:innen zusammen mit Künstler:innen, Aktivist:innen oder urbanen Praktiker:innen die Stadt kreativ gestalten und dafür die rand-bedingungen Hellersdorfs erkunden. Als rand-bedingungen verstehen wir verschiedene Faktoren, die jeden Ort und jede Nachbarschaft ausmachen. rand-bedingungen in künstlerische Praktiken einzubeziehen, bedeutet, diese zusammen mit Anwohner:innen in einem partizipativen Prozess wahrzunehmen, zu untersuchen und zu reflektieren.  

Dafür suchen wir drei urbane Praktiker:innen, die sich in jeweils einem Projekt im Juli 2021 gemeinsam mit Hellersdorfer:innen künstlerisch mit dem Stadtraum auseinandersetzen. Die Akquise von Teilnehmer:innen für die partizipative Durchführung der Projekte wird von dem Projektteam unterstützt. Die Projekte können an mehreren Tagen am Stück oder an regelmäßig aufeinander folgenden Terminen durchgeführt werden. Der Prozess und die Ergebnisse sollen festgehalten und beim HellD: Festival für Kultur am Stadtrand am 7. August 2021 vorgestellt werden. Für jedes Projekt stehen 1.200 Euro zu Verfügung, Materialkosten werden in einem Umfang von bis zu 250 Euro übernommen.

Die Auswahl der Projekte basiert darauf, wie eigene künstlerische Ansätze eingebracht und gemeinsam mit Hellersdorfer:innen und ihrem lokalem Wissen angewandt werden. Wir berücksichtigen bei der Auswahl die Unterschiedlichkeit von Projektansätzen und biographischen Hintergründen und regen besonders weiblich gelesene und queere Menschen, Trans:personen sowie Menschen mit Migrationsgeschichte an, sich zu bewerben. Eine Vorauswahl der urbanen Praktiker:innen wird durch das Projektteam getroffen, eine finale Auswahl gemeinsam mit Hellersdorfer Akteur:innen. 

Die Einsendung erfolgt per Mail an info@rand-bedingungen.org bis zum 21. Mai 2021. Die Einsendung umfasst:  

  • kurzer Lebenslauf in Textform (max. 1000 Zeichen)    

  • bisherige Projekte mit Kurzbeschreibung und Fotos/Links (max. 3 Arbeiten)    

  • Konzept mit künstlerischem Ansatz, Terminvorschlägen, Zielgruppe und Idee für die Ausstellung beim HellD-Festival (max. 3000 Zeichen)    

  • Kontaktdaten wie Adresse, E-Mail, soziale Medien

Über das Projekt

Bis zum 21. Mai suchen wir zunächst drei Projekte, die sich mit öffentlichen Raum beschäftigen. Im Anschluss laden wir Hellersdorfer*innen ein, zusammen mit den ausgewählten Künstler*innen, Aktivist*innen oder urbanen Praktiker*innen ihre Projekte gemeinschaftlich umsetzen. Dazu werden im Gutsgarten, in der Hellen Oase und im Bunten Haus im Juli Workshops durchgeführt. Die Ergebnisse werden beim HellD-Festival am 7. August präsentiert. 

 

Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms “Demokratie leben!” und erfolgt in Kooperation mit dem sozialen Träger “Roter Baum” und dem Kulturbüro Kollegen2,3.

Kontakt

Dariya Kryshen, Max Söding

info@rand-bedinungen.org