Workshops

15.00 bis 19.00 Uhr

Soundwalk: Hellersdorf hören 

mit Kathrin Wildner

Die Stadt singt, summt, nervt mit ihren ständigen Klang und Getöse: jeder Raum ist durch spezifische Soundscapes oder Klangumwelten gekennzeichnet. Geräusche, Stimmen, Krach, Summen und Klänge formen sich zu alltäglichen Kompositionen, die wir oft gar nicht wahrnehmen, die aber unser Verhalten stark beeinflussen. 

Sound ist  flüchtig und zugleich ein Verbindungsstück zwischen dem Körperliche, dem Sozialen und unserem Umgebung. Sound verweist auf Gebrauch, Regeln und Strukturen oder auch sozial-räumliche Konflikte. Jede Nachbarschaft hat ihren eigenen Sound, ist ein Resonanzraum mit eigenen Alltagsklängen. Akustische Interventionen wiederum können als Strategien eingesetzt werden, die Wahrnehmung von Räumen verändern, Öffentlichkeiten herstellen und neue Orte der Nachbarschaft produzieren. In dem Soundwalkerkunden wir verschiedene Sounds von Hellersdorf.

Recycling & Seedbombs bauen 

mit der Hellen Oase

Beim HellD-Festival bietet der Bürgergarten Helle Oase natürlich nicht nur den Platz zum Feiern, sondern auch noch ökologischen Input in verschiedenen Workshops. Von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr stehen die Ehrenamtlichen des Repair Cafés für Fahrradreparaturen zur Verfügung und zeigen und erklären, wie man Schläuche flickt oder Bremsen nachzieht. Parallel wird gematscht! Seedbombs sind eine beliebte Möglichkeit, Brachen und Baumscheiben bunter zu machen. Von 16:00 bis 18:00 Uhr zeigt das Team der Hellen Oase, wie man sie herstellt.

Upcycling-Flow-Arts-Workshop mit  HabibiShip

Jonglieren macht Spaß, trainiert die Geschicklichkeit, ist kommunikativ und kann überall stattfinden! Darum organisiert HabibiShip seit Mitte 2018 und auch beim HellD Festival Upcycling-Jonglier-Flow Arts Workshops.

Das Besondere: Die Jongliergeräte werden selbst gebaut. Ganz im Geist der Kreislaufwirtschaft werden dazu gebrauchte Materialien wiederverwendet. Der Workshop zielt darauf ab das innere Kind zu erwecken sowie Kreativität im alltäglichen Leben zu fördern. Denn Jede und Jeder hat die Fähigkeit, kreativ zu sein und neue Dinge mit den eigenen Händen zu erschaffen!

Upcycling-Flow-Arts-Workshops: Das heißt aus gefundenem Material kreative Jongliergeräte bauen und mit Spaß erlernen.

Beatboxingworkshop mit Friedel

Linoldruck Workshop

mit Andrej

Linoldruck ist eine tolle Technik, bei der mit einfachen Werkzeugen, beeindruckende Ergebnisse entstehen. Dabei lassen sich Vorlagen benutzen oder auch eigene Motive erstellen, welche dann auf Papier oder Textilien übertragen werden. Hierbei kommt es nicht nur auf künstlerisches Können an, denn durch das Experimentieren mit Farben, Formen und ein wenig Fingerspitzengefühl entsteht viel Raum für einen ganz individuellen Druck.

Kreativ durch Hellersdorf

mit Jörg Weber

Workshop – Wir malen und rahmen unser Aquarellbild – 1 bis 2 Wiederholung an verschiedenen Orten. Wir entwickeln durch Ideenskizzen ein Sujet für eine Zeichnung, das später zum Aquarellbild umgewandelt wird. Skizzieren auf Papier (Bleistift, Buntstifte), später Übertragung auf Aquarellpapier – nass mit Farbe und Pinsel colorieren. Wir gestalten dazu einen passenden Rahmen, schleifen, bemalen, passen ein. Die fertigen Kunstwerke werden für eine spätere Ausstellung verwendet.

Instrumente bauen mit Selbstgebaute Musik

In den Workshops von Selbstgebaute Musik werden Ideen zum Bauen und Entwickeln von Musikinstrumenten durch einen spielerischen Ansatz vermittelt. Auf diesem Wege lassen sich mit den unterschiedlichsten Bauweisen musikalische Prinzipien der Klangerzeugung vermitteln, wie zum Beispiel das Prinzip des Rohrblattes von Holzblasinstrumenten, mit Hilfe von Ballon und Abflussrohr, oder das Prinzip der Saitenteilung und Saitenspannung mit der Dosengitarre. Gleichzeitig können mit den selbstgebauten Instrumenten theatrale und installatorische Präsentationen entwickelt werden, die schon deshalb einen besonderen Reiz haben, weil das Instrumentarium in jeglicher Hinsicht von den Beteiligten selbst gebaut wurde.

Siebdruck Workshop mit KuDePo e.V.

Die inhaltliche Arbeit von KuDePo e.V. orientiert sich an dem Begriff integrative Umweltbildung. Sie interpretieren dabei Umwelt als natürliche, soziale & räumliche Vielfalt und verstehen Bildung als Prozesse des Lernens & Gestaltens.

 

Beim HellD Festival bietet KuDePo e.V. einen Siebdruckworkshop.
Unbedingt eigene T-shirt, Taschen etc. mitbringen! 

Das Friedel zeigt wie es geht! In einem Workshop vermittelt er die Grundkenntnisse des Beatboxens. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich! 

@ 2020 Kollegen 2,3

  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Instagram Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now